Untitled document

    Historischer PlanHistorischer PlanDas Château de Belfaux wurde 1766 von Charles de Castella für die Familie de Montenach erbaut und kam später in den Besitz der Familien d’Affry und de Diesbach.

     

    Fronleichnam 1908Fronleichnam 1908Es ist ein schönes Beispiel der Architektur des 18. Jahrhunderts. Die bewundernswerten Proportionen der Fassaden, die klaren und fein gearbeiteten Linien des Daches, die wunderbare Einfachheit des Giebels – all das umgibt das Haus mit Nobless und Schönheit, hervorgehoben durch den harmonischen Rahmen im Grünen. Die Balustrade des Balkons an der Hauptfront zeigt uns die schöne Schmiedeeisenkunst dieser Epoche.

     

    Haus und GartenHaus und Garten1881 - Mlle Pauline Goeldlin et Arnold de Muller1881 - Mlle Pauline Goeldlin et Arnold de MullerDie Inneneinrichtung des Hauses ist einfach und mit keinen übertriebenen Dekorationen belastet. Es sind aber einige schöne Schreinerarbeiten sowie drei Kachelöfen vorhanden. Zwei der Kachelöfen stammen aus dem Atelier André Nuoffer’s. Sie wurden 1770 im Rokkoko-Stil gebaut. Der dritte Ofen wurde ca. 1725 von einem unbekannten Künstler im Barock-Stil erstellt.

    Das Grundstück umfasst ca. 10 000 qm. Die Anbauten bestehen aus Pferdestall, Voliere, Orangerie und Scheune. Im Park befindet sich eine Kapelle, ein kleines Jagdpavillon, ein französischer Garten, ein Teich und verschiedene Brunnen, die von der eigenen Quelle versorgt werden.


     
    Weitere Beiträge...